Veranstaltungen 2018

April 2018

International wird es bei der nächsten Veranstaltung des Fördervereins. Am 29. April gastiert zum kommenden Kultursonntag in der Kirche Kitzen das Dresdener Ensemble Shuriaki mit mitreißender osteuropäischer Folklore. Die Deutsche Ulrike Quast, der Russe Alexander Hofmann und der Bulgare Darek Kirilov werden die Besucher mit ihrem Auftritt musikalisch verwöhnen. Der Eintritt kostet zehn Euro. Das Konzert beginnt 16 Uhr. Wie immer gibt es vor der Veranstaltung Kuchen und Kaffee zu kleinen Preisen.

Auf seiner Internetseite gibt das  Ensemblle ausführliche Informationen über sich sellbst und zur Herkunft des musikallischen Repertoires: „Aus dem Romani stammend bedeutet das Wort »Shuriaki« bzw. »Шурьяки« so viel wie »Schwäger«. Wie Schwäger (und Schwägerin) sehen sich auch die drei Künstler der Dresdner Band. Was sie verbindet, ist die Begeisterung für den osteuropäischen Folk – Musik, die man im Herzen, im Bauch und in den Beinen spürt“, heißt es auf der Website. Das Repertoire umfasse traditionelle Songs und Klassiker aus Osteuropa, denen die Musiker ihre einzigartige, unverwechselbare Couleur verleihen: stimmgewaltig, fingerfertig und mitreißend. „Außerdem stehen eigene Lieder der Gruppe auf dem Programm. Die Musik ist mal feurig und leidenschaftlich, dann wieder wehmütig und zart. Manchmal beginnen die Stücke zögernd und verhalten, bis sie allmählich in ein atemberaubendes Finale übergehen“, heißt es. Die Künstler singen die Lieder jeweils in der Originalsprache, u.a. auf Russisch, Ukrainisch, Romani, Bulgarisch, Slowakisch, Polnisch und Serbisch. Ihre Texte handeln von Liebe, Sehnsucht und Leid, aber auch von den ganz alltäglichen Dingen des Lebens. 

(Foto: shuriaki.de)

Mai 2018

Im Mai gibt es am 27. Mai ein Wiedersehen mit dem Gospel-Changes-Chor aus Leipzig. Das Ensemble war im November 2016 bereits einmal zum Gastspiel in der Kirche Kitzen und hatten die Besucher begeistert und mitgerissen. Wie immer beginnt das Konzert an dem Tag um 16 Uhr.

 

Juni 2018

Wenn am 30. Juni um 19 Uhr  die Fiddle Folk Family auftritt, dann ist es sicher die Gruppe mit der kürzesten Anreise. Zu Hause ist die Band, die aus Andreas, Bettina, Stephan, Simon und Felix Klingner und somit aus einer einziegen Familie besteht, in Göhrenz, das man von Kitzen aus sogar zu Fuß erreichen könnte. Natürlich kommte die Fiddle Folk Family mit dem Auto, schließlich haben sie allerhand Instruente mitzubringen: Gitarre, Geigen, Flöten und einiges zum draufrumtrommeln sowie den Brummtopf. Wie nicht anders zu erwarten, gibt es mit der Gruppe Country Music unnd Irish Folk. Und damit sorgen sie, egal ob sie nun zu viert wie beim Auftritt im Sommer vor zwei Jahren oder zu fünft kommen, für jede Menge Stimmung. Wer mehr über Fiddle Folk wissen will, findet das hier

Juli 2018

Foto: blasorchester-liebertwolkwitz.jimdo.com

Nachdem im vorigen Jahr Blasmusik bereits gut angekommmen war, können sich alle Interessierten am 28. Juli um 19 Uhr auf das Blasorchester Liebertwolkwitz freuen. Das mittlerweile mehr als 20 Jahre alte Orchester hat eine interessante Geschichte, wie auf der Internetseite des Orchesters nachzulesen ist:

„Der Verein wurde auf Initiative des Musiklehrers Helmuth Römer im schulischen Umfeld gegründet.  Aus dem zunächst losen Zusammenschluss erwuchs schnell eine feste Gruppe bis schließlich durch Eltern ein Verein gegründet wurde. Erste Auftritte fanden bei schulischen Veranstaltungen statt, die sich im Laufe der Jahre auf unterschiedliche öffentliche Anlässe in Liebertwolkwitz, Leipzig und Umgebung ausweiteten. Die alljährlichen Sommer- und Weihnachtskonzerte sind mittlerweile fester Bestandteil des öffentlichen Lebens im Ortsteil Liebertwolkwitz. Auch konnte das Orchester an musikalischen Weiterbildungen teilnehmen und Erfolge bei verschiedensten Wettbewerben bzw. Leistungsvergleichen im In- und Ausland erzielen.

Zahlreiche Reisen führten die Musikerinnen und Musiker bislang nicht nur in viele Regionen Deutschlands, sondern auch in Länder wie Spanien, Tschechien und zu unserer Partnergemeinde „Les Epesses“ in Frankreich.

Seit 20 Jahren wurden ca. 400 junge Musiker in dem Verein ausgebildet, wobei mittlerweile auch erwachsene MusikerInnen Teil des Orchesters sind.

Der Augenmerk des Orchesters liegt darin, die jungen NachwuchsmusikerInnen für das gemeinsame Musizieren zu begeistern und an die Leistung der erfahreneren MusikerInnen heranzuführen. Zur Zeit musizieren 32 MusikerInnen in dem Orchester, dessen musikalische Leitung im Jahr 2017 Johanna Mehler übernommen hat.“

August 2018

Ganz im Zeichen des Musicals steht das Konzert am Abend des 25. August. Studenten der Musicalschule Delitzsch werden dann zu Gast sein.

September 2018

Zum Tag des offenen Denkmals, der in diesem Jahr am 9. September stattfindet, gibt es ein Konnzert mit der Band „A Foggy Brew“, die Irish Folk Music darbietet. Bereits vor dem Konnzert um 15 Uhr im Pfarrhof gibt es ab 11 Uhr Führungen durch die Kirche.

Dezember 2018

Traditionell findet auch in diesem Jahr wieder ein Adventskonzert statt. Am 2. Dezember um 16 Uhr kommt der Leipziger Chor „Cantus Verus“ in die Kirche Kitzen.