Veranstaltungen 2017

Für das Jahr 2017 hat der Förderverein wieder eine Reihe von Veranstaltungen geplant. Sie reicht von Vorträgen über Konzerte bis hin zum Tag des offenen Denkmals. Nach der schönen Erfahrung des vorigen Jahres soll es in diesem auch mehr Veranstaltungen unter freiem Himmel im Pfarrhof der Kirche Sankt Nikolai geben. Geplant sind sie für die Monate Juni, Juli und August.

Außerdem ist noch eine Besonderheit geplant. Wenn alles klappt, wird es wenigstens ein großes Konzert geben. Mit Hilfe einer großen Leinwand und einer DVD würde es dann ein klassisches Konzerterlebnis in der Kirche geben. Der Termin ist allerdings noch offen.  Das Jahresrogramm im Detail:

Februar 2017

Das Jahresprogramm beginnt mit einem digitalen Reisevortrag. Heinz-Joachim Günther vom Heimatverein Pegau berichtet darin über Vietnam. Der Vortrag findet am 26. Februar um 16 Uhr im Kulturhaus Kitzen statt. Der Eintritt kostet 3 Euro. Wie üblich gibt es vor Beginn der Veranstaltung Kaffee und Kuchen zu kleinen Preisen.

 

 

 

Ein Bild aus dem Vortrag über das fernöstliche Land. Foto: Heinz-Joachim Günther

März 2017

Im März präsentiert der Förderverein das Buch „Flucht und Vertreibung vor 70 Jahren“ vom Dresdener Autor Günter Hofmann.

Gerade in Kitzen und in den Dörfern der Umgebung sind in der Folge des Zweiten Weltkrieges viele Menschen aus ehemals deutschen Ostgebieten als Flüchtlinge gelandet und haben eine neue Heimat gefunden. Hofmann hat Zeitzeugen befragt und ihre Erlebnisse in dem im Kopp-Verlag erschienenen Buch aufgeschrieben.

Die Veranstaltung beginnt am 26. März 2017 um 16 Uhr im Kulturhaus Kitzen. Der Eintritt kostet 3 Euro.

Cover des Buches: Kopp-Verlag

April 2017

Kabarettistisch geht es im April zu. Dieses Mal bereits in der Kirche ist der Leipziger Kabarettist Stefan Linke zu Gast. „Auf der Bühne lebt Stefan Linke solistisch die Geschichten von Franz Hohler, Kurt Tucholsky und Hansgeorg Stengel und hält dabei seinem Publikum den Spiegel vor das Gesicht“, heißt es auf seiner Internetseite.

„An Worten satt“ heißt der kabarettistische Eintopf, den Linke serviert. Und zwar am 22. April 2017 um – Achtung! – 19 Uhr. Der Eintritt kostet 10 Euro

Mehr zu Stefan Linke im Internet unter: http://www.kabarettlinke.de

Foto: stefanlinke.de

Mai 2017

Das erste Konzert des Jahres wird im Mai in der Kirche geboten. Es ist ein Chorkonzert mit dem Crazy Generation Chor aus Leipzig. Der gemischte Chor unter der Leitung von Constanze Schiro und Matthias Queck hat ein breites Repertoire zu bieten, das Pop, Rock und Jazz beinhaltet.

Das Konzert findet am 21. Mai 2017 um 16 Uhr in der Kirche Kitzen statt. Der Eintritt kostet 10 Euro.

Foto: Crazy Generation Chor

Mehr zum Chor im Internet unter: http://www.crazy-generation.com

Juni 2017

Messing steht im Mittelpunkt des Konzerts im Juni. Das Brass-Quintett des Leipziger Symphonie Orchesters kommt zum Förderverein Kirche Kitzen. Brass ist das englische Wort für Messing. Denn genau aus England kommt – entstanden in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts – die Tradition der Brass-Musik, der Musik mit Blechblasinstrumenten. In Deutschland ist die Zahl der Brass-Formationen noch nicht so groß. Aber zumindest die fünf Herren aus den Reihen des Leipziger Symphonie Orchesters (LSO) touren damit neben ihrer Beteiligung an den Konzerten des LSO durch die Lande.

Am 11. Juni 2017 um 16 Uhr (Uhrzeit wurde geändert) treten sie zu einem Sommer-Konzert im Pfarrhof auf. Sollte es regnen, dann wird in die Kirche umgezogen. Der Eintritt kostet 10 Euro.

Foto: lso.de

Mehr zum Leipziger Symphonie Orchester im Internet: http://www.lso.de

Juli 2017

Erneut unter freiem Himmel im Pfarrhof findet die Juli-Veranstaltung statt. Gast an der Kirche Kitzen sind die Old Fair City Stompers aus Leipzig. In Kitzen sind sie keine Unbekannten. Bereits im Mai 2015 waren sie zu Gast in der Kirche und begeisterten mit Jazz und Dixieland. Die Band wurde übrigens schon 1963 gegründet, damals unter den Namen „Fair City Stompers“. Wie auf ihrer Internetseite zu lesen ist, nahmen sie sich angesichts der DDR-Kulturpolitik einen „Auszeit“. Aber die Musiker fanden sich wieder zusammen und gingen ab dem Jahr 2000 wieder auf Tour mit dem Zusatz „Old“ in ihrem Namen. „Unsere Wurzeln liegen im klassischen New Orleans Stil, dem wir mit Spielfreude, musikalischer Kompetenz und den Erfahrungen von drei Generationen immer neue, überraschende Facetten abgewinnen“ heißt es auf der Internetseite der Stompers.

Das Konzert beginnt am 30. Juli 2017 und wie die anderen Freiluftveranstaltungen um 19 Uhr. Der Eintritt kostet 10 Euro.

Mehr zu den Stompers im Internet unter: http://tbonefun.de/index_ofcs.html

August 2017

Noch einmal in diesem Jahr lädt der Förderverein zu einem Freiluftkonzert ein. Dieses Mal wird es rockig. Tino Standhaft und Band kommen in den Pfarrhof. Tino Standhaft ist ein Urgestein der Leipziger Rockszene. 1962 in Wiederitzsch – heute Ortsteil von Leipzig – geboren gründete Tino Standhaft mit seinen Kumpels Frank ”Ritchie” Illgen und Christian “Dave” Meier 1978 seine erste Band SNAKE. In den 1980er Jahren entstand die Band „Standhaft“. Bis nach London hates ihn zu Tourneen schon verschlagen. Mit Bands wie Canned Heat, Katrina and the waves oder Musikern wie Roger Chapman, Paul Millns (Alexis Corner, Eric Burdon), Randy Hansen, Chris Farlowe (Atomic Rooster, Colloseum), Jay Staplay (Marius Müller Westernhagen) u.a durfte sich Tino Standhaft schon die Bühne teilen, heißt es auf seiner Internetseite.

Das Konzert am 19. August beginnt um 20 Uhr. Der Eintritt kostet 10 Euro.

Mehr zu Tino Standhaft im Internet unter: http://www.tinostandhaft.com

Foto: tinostandhaft.com

September 2017

Am 10. September 2017 beteiligt sich der Förderverein am Tag des offenen Denkmals. Ab 11 Uhr ist die Kirche an dem Tag geöffnet. Gefeiert wird dabei das Jubiläum 920 Jahre Kirche Kitzen sowie das zehnjährige Bestehen des Fördervereins. Geplant ist ein Programm mit kirchlich ökumenischen und weltlichen Teilen. Der Eintritt ist frei.

Dezember 2017

Der Oktober und der November sind veranstaltungsfrei. Aber im Dezember gibt es wieder ein traditionelles Weihnachtskonzert. Bestritten wird es vom Grünauer Chor. 35 Sängerinnen und Sänger werden weihnachtliches Flair in die Kirche tragen. Der Chor pflegt sein breites Repertoire von Werken des 14. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Ein besonderer Schwerpunkt bilden drei- und vierstimmige deutsche und internationale Volkslieder in traditionellen und neuen Chorsätzen.

Konzertbeginn ist am 3. Dezember 2017 um 16 Uhr. Der Eintritt kostet 10 Euro.

Mehr zum Chor im Internet unter: http://www.gruenauer-chor.de

Foto: Grünauer Chor