Veranstaltungen 2020

Februar 2020

Carsten Iwan beim Vortrag und Rundgang zum Schloss im März vorigen Jahres.

Die erste Veranstaltung des Jahres 2020 findet am Sonntag, dem 23. Februar, um 16 Uhr im Schloss/Kulturhaus Kitzen statt. Carsten Iwan hält einen Vortrag zum Thema „Familienforschung“. Carsten Iwan, der auch Pegauer Stadtrat und Vorsitzender des Siedlervereins Kitzen und Umgebung ist, beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem Thema und ist zudem Hobby-Historiker. Im März 2019 hatte er mit seinem Vortrag und Rundgang zum Schloss Kitzen zahlreiche Besucher angelockt.

Der Eintritt zum aktuellen Vortrag ist frei.

April 2020

(fällt wegen der Einschrünkungen in der Corona-Krise aus!!)

Ein neues Gesicht wird sich beim ersten Konzert des Jahres zeigen. Am Sonntag, dem 26 April um 16 Uhr kommt Mila Thieme mit Liedern und Chansons in die Kirche Kitzen. Mila Thieme ist eine in Deutschland lebende Russin, die seit drei Jahren mit ihrem Mann, einem Unternehmer, in Bad Lausick im Kreis Leipzig wohnt.

 „Ich habe schon als Kind gerne und viel gesungen und liebe es, auf der Bühne zu stehen“, erzählt die sympathische Russin, die schon im Kindergarten und später im Schul- und Unichor sang und zahlreiche Wettbewerbe gewann. „Ich habe in Russland viele Möglichkeiten genutzt, mein Talent zu zeigen“, sagt die 43-Jährige, „das ist mein ganzer Stolz.“ Ob dabei hundert oder 2000 Menschen vor ihr stehen, spiele keine Rolle. „Aufgeregt bin ich immer und ein bisschen Lampenfieber und Adrenalin gehören einfach dazu.“ So schrieb im Sommer vorigen Jahres die Leipziger Volkszeitung über die Sängerin.

Das umfangreiche Repertoire von Mila Thieme reicht von Schlager über Folklore bis hin zu klassischem Liedgut. Eine Hörprobe gibt hier

Der Eintritt zum Kozert kostet 10 Euro.

Mai 2020 (fällt wahrscheinlich aus)

Wenn hoffentlich das Wetter mitspielt, wird es am Sonntag, dem 24. Mai um 19 Uhr die erste Freiluftveranstaltung im Pfarrhof an der Kirche Kitzen geben. Zu Gast sind dann die Old Fair City Stompers aus Leipzig mit ihren wunderbaren Dixieland-Interpretationen. Stammgäste der Kitzener Kultursonntage werden sich bestimmt noch erinnern an den Auftritt der Band im Sommer 2017.

Die Old Fair City Stompers im Juli 2017 im Pfarrhof Kitzen.

Die Band ist fast so alt wie die Rolling Stones, die sich 1962 gründeten. Die Geschichte der Leipziger Dixieland-Band geht bis ins Jahr 1963 zurück, als sie sich unter dem Namen „Fair City Stompers“ erfand und fortan viele Auftritte hatte. Nachdem es einige Jahre um die Formation ruhig geworden war, fand sie sich 2000 wieder zusammen und setzte das „Old“ vor den Namen.

Auf ihrer Internetseite schreiben die Musiker: „In unserem abwechslungsreichen Programm spielen wir Dixieland-Klassiker wie All Of Me, On the Sunny Side Of The Street, Margie, Oh When the Saints oder Some Of These Days, mal spontan improvisiert, mal spannend arrangiert; aber auch selten gehörte Titel wie Manfred Krugs Auf der Sonnenseite haben wir in unserem Repertoire. Hören Sie einfach mal rein!“ Und reinhören, das kann man hier

Mehr Informationen gibt es auf der Internetseite der Old Fair City Stompers

Der Eintritt zum Konzert kostet 15 Euro.

Juni 2020

Wieder etwas Neues gibt es am Sonntag, dem 28. Juni um 16 Uhr in der Kirche. Franziska und Reinhard Haucke bieten Musik und Unterhaltung. Die beiden sind einerseits Teil der Cocktailband Altenburg, andererseits touren sie als Duo durch die Lande, lassen sich für diverse Veranstaltungen buchen bis hin zur Hochzeitsfeier.

Foto: eventmusik-haucke.de

Auf ihrer Internetseite gibt es mehr Informationen und auch einiges zu hören.

Der Eintritt kostet 10 Euro.

Juli 2020

Nach den guten Erfahrungen aus dem Vorjahr wird es 2020 auch wieder Veranstaltungen an der Terrasse von Gutshaus/Schloss Kitzen geben. Zum Beispiel am Sonnabend, dem 25. Juli um 19 Uhr. Allerdings ist noch offen, wer das Konzert bestreiten wird. Der Förderverein ist in Verhandlungen. Trotzdem sollte man sich den Termin schon einmal vormerken.

August 2020

Und da sind sie wieder: Tino Standhaft und Norman Dassler greifen am Sonnabend, dem 29. August ab 19 Uhr in Kitzen in die Saiten ihrer Gitarren. Viele Besucher des vorjährigen Konzerts hatten sich gewünscht, dass die beiden Musiker so schnell wie möglich wiederkommen.

Standhaft/Dassler bei ihrem Auftritt 2019 auf der Kulturhausterrasse.

Es wird damit das dritte Konzert des Duos in Kitzen sein, das seine Auftritte legendärer Rockmusik widmet. Ob Rolling Stones, Neil Young oder CCR, Standhaft bringt die Songs, kongenial von Dasslers Gitarrenspiel begleitet, auf eigene Weise herüber. Im vorigen Jahr hatte Standhaft sogar einen Auftritt bei „Voice of Germany“ mit dem Neil-Young-Titel „Needle and the damage done“ . Das Publikum war begeistert und das werden sicher auch wieder die Zuhörer in Kitzen sein.

Der Eintritt kostet 15 Euro.

September 2020

Nach einem Jahr Pause wegen der Sanierungsarbeiten in der Kirche beteiligt sich der Förderverein auch wieder am Tag des offenen Denkmals, der am 13. September 2020 stattfindet. Von 11 bis 17 Uhr gibt es Musik und Unterhaltung an der Kreuzkirche Sankt Nikolai. Der Tag steht ganz im Zeichen des Themas „Zehn Jahre Sanierung“.

Blick in den sanierten Altarraum der Kirche.

Die Sanierung ist ja weitgehend abgeschlossen, so dass viele Veranstaltungen des Jahres 2020 bereits wieder in der Kirche stattfinden können.

Der Eintritt ist am Tag des offenen Denkmals frei.

Oktober 2020

Im Oktober lädt der Förderverein am Sonntag, dem 18. Oktober um 16 Uhr zu einem Konzert mit Musikern des Leipziger Symphonie Orchesters ein.

November 2020

Das traditionelle Adventskonzert findet am ersten Adventssonntag, dem 29. November um 16 Uhr statt. Bestritten wird es vom Leipziger Chor „Gospel Changes“.

2016 hat der Chor schon einmal das Adventskonzert bestritten. Zuletzt war er im Mai 2018 in Kitzen zu hören.

Chorleiter Maik Gosdzinski und der Chor beeindrucken immer wieder damit, wie authentisch sie die afroamerikanische Musikrichtung dem Publikum näherbringen. Das Besondere an Gosdzinski ist, dass er den Chor vom Piano aus dirigiert. Der studierte Musiker hat sich bei zahlreichen Fortbildungen und Workshops weiterentwickelt und das auch auf den Chor übertragen. Mittlerweile veranstaltet er selbst Workshops, oft gemeinsam mit Therese Galetzka, die ihn in der Chorleitung unterstützt und deren Solostimme auch bei den Konzerten zu hören ist.

Der Eintritt kostet 10 Euro.

Dezember 2020

Am 19. Dezember wird es noch einen besonderen Leckerbissen geben. Wenige Tage vor dem Weihnachtsfest kommt Thomaskantor Gotthold Schwarz mit der Kantorei nach Kitzen. Näheres zu dem Konzert und zum Programm gibt es in Kürze.